Design

Design
Die erste Person, die die Idee des Designers sieht, ist ein leeres Blatt, auf dem die Idee grafische Konturen erhält. Für ein detailliertes Studium und die Erstellung einer technischen Zeichnung, die für nachfolgende Produktionsstufen wichtig ist, wird die Skizze auf den Computer übertragen und mit Hilfe des Tablets und des Stiftes zur Perfektion gebracht.

3D-Modellierung

Die, von den Designer, erschaffene Zeichnung fällt in die Hände der 3D-Designer, die viel Kreativität zeigen und im professionellen Computerprogramm ein dreidimensionales Schmuckmodell erstellen. Die Spezialisten für Computermodellierung arbeiten im Kontakt mit Designer, um ihre Absicht vollständig zu vermitteln.

3D-Modellierung

Prototyping

Prototyping
Es wird eine Computerdatei mit einem Schmuckmodell von 3D-Designern entworfen und anschließend zum Prototyping übergeben. Der zukünftige Schmuck wird auf einem speziellen 3D-Drucker aus Polymer oder Wachs hergestellt. Das auf dem Gerät erstellte Modell wird vom Designer für das anschließende Gießen fertiggestellt.

Modellierung

Unabhängig davon, aus welchem Metall das finale Schmuckstück vom Designer entworfen wurde, es erscheint zum ersten mal immer in Silber. Viele Prototypen werden auf Wachsbaum befestigt und in Silber gegossen. Nach der endgültigen Fertigstellung vom Designer, werden sie zu einem Master-Modell für die zukünftige Herstellung von Schmuck.

Modellierung

Formenbau

Formenbau

Das Master-Modell wird von Juwelieren verwendet, um eine Form zu erstellen. Der Prototyp wird in eine spezielle Kunststoffmasse eingetaucht, geformt und in den Ofen geschickt, wo die sich bei hohen Temperaturen zum Gummi-Zustand verfestigt. Die Form wird sauber aufgeschnitten und das Master-Modell wird entfernt.

Wachs-Modellierung

Der Modellierer klemmt die Form fest, in die geschmolzenes Wachs unter Druck gegossen wird. Es nimmt die Form des zukünftigen Produktes an und härtet sofort aus. Alle Prototypen von Schmuckstücken werden auf einem Wachsstab befestigt und somit entsteht ein Rohling zum Gießen, ähnlich einem Baum.

Wachs-Modellierung

Gießen

Gießen

Ein Wachsbaum wird in einer speziellen Form mit Formmaterial gefüllt und in den Ofen geschickt. Der Gips verfestigt sich und die Wachsmodelle schmelzen. Die Form wird herausgenommen, abgekühlt und dann mit einer vorbereiteten Schmucklegierung gefüllt. Nach dem Gießen wird die feste Form abgewaschen und es erscheint ein Schmuckbaum aus Metall. Die einzelnen Rohlinge werden von diesem Baum abgetrennt und zur Weiterverarbeitung übergeben.

Schleifen

Frisch gegossene Produkte sind matt. Das Schleifen verleiht der Metalloberfläche eine gewisse Reinheit und präzise Abmessungen. Mit Hilfe einer Schleifmaschine entfernt der Schleifmeister überschüssiges Metall. Zum Ausarbeiten kleinster Details wird ein Handschleifer mit verschiedenen Aufsätzen oder eine Feile verwendet.

Schleifen

Polierung

Polierung

Die Schmuckstücke werden in rotierenden Trommeln mit speziellen Poliermitteln oder Reagenzien platziert. Typischerweise umfasst das Taumeln zwei Schritte: Nass- und Trockenpolieren. Unsere Experten laden/entnehmen die Schmuckstücke und stellen die Parameter des Geräts korrekt ein, um das Metall nicht zu beschädigen.

Montage

Ein komplexer Schmuck, bestehend aus Komponenten, wird an die Montageabteilung weitergeleitet. Hier werden die Einzelteile zusammenmontiert, z.B.  Verschluss an den Ohrringen, Ring an dem Anhänger, die komplexen Ohrhänger werden zusammengesetzt und viele andere Operationen werden hier durchgeführt. Die Montage wird anschließend durch unsere Qualitätskontrolle überprüft.

Montage

Steinmontage

Steinmontage

Eine der arbeitsintensiven und verantwortungsvollen Phasen der Produktion. Erfahrene Spezialisten setzen, mit Hilfe von einem Mikroskop, vorsichtig die Einsätze von den Zirkonia bis zu den Diamanten in vorgesehene Fassungen und fixieren diese. In dieser Abteilung arbeiten unsere Fachleute mit langjähriger Erfahrung, da die Steine ausschließlich von Hand befestigt werden.

Rhodinierung

In diesem Schritt werden unsere Schmuckstücke mit einem edlen Rhodium (Platingruppe) überzogen. Dieses Verfahren heisst Rhodinierung. Der Schmuck wird in ein galvanisches Bad eingetaucht, wo dieser in einer chemischen Reaktion mit einer gleichmäßigen Metallschicht überzogen wird. Die Rhodinierung hat viele Vorteile: verleiht ein schönes und ebenmäßiges Aussehen, verbessert die Haltbarkeit, schützt vor Kratzern, verleiht einen sehr schönen Glanz.

Rhodinierung

Qualitätskontrolle

Qualitätskontrolle

In der letzten Phase wird unser Schmuck sorgfältig von der Qualitätskontrolle überprüft. Nur die Schmuckstücke, die die strengsten Qualitätsstandards bestehen, erhalten ein MIRKADA-Etikett und gehen in den Verkauf.

UNSER VERSPRECHEN

Unser hochwertige Schmuck wird Sie begeistern und noch viele Jahre Ihnen eine Freude bereiten.

Produkt zur Wunschliste hinzugefügt

Wir verwenden Cookies um Ihre Suche zu vereinfachen & Ihr Shopping-Erlebnis zu verbessern.
Wenn Sie weiter in unserem Online Shop surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.